Spiegelmethode

Die Spiegelmethode ist ein Form der Lichtarbeit, bei der die Schwingung von energetischen Störfeldern des Klienten über einen Spiegel zurück auf den Klienten reflektiert wird. Die energetische Störung drückt sich in einer chaotischen Lichtabstrahlung aus, vor der Reflektion wird das Licht polarisiert. Dadurch bekommt der Körper die ursprüngliche Information geordnet zurückgespiegelt und das Störfeld verschwindet.

Der Einsatz von Spiegeln zum Ausgleich von Störfeldern wurde v.a. von Renzo Celani, einem in Italien lebenden Heiler entwickelt. Davor wurde der Spiegel vor allem als Instrument beim Austesten von Störfeldern eingesetzt. Es kommen Spiegel mit verschiedenen Oberflächen (Silber, Gold, ...) und optischer Wölbung zum Einsatz, mit denen unterschiedliche Effekte erzielt werden.

Für sensible Menschen ist die Energie des Spiegelns sehr stark spürbar. In meiner Arbeit im Verlauf von kinesiologischen Sitzungen hat sie großteils den Einsatz von Klopfpunkten zum Auflösen von Störfeldern ersetzt. Im Gegensatz zu letzteren ist die Wirkung aber tiefgreifender und langanhaltender. Beim Einsatz des Spiegels müssen weniger Mittel gegeben werden, die Sitzungen werden schneller und der Klient bekommt weniger "Hausaufgaben".

 

Yogarts - Spiegelmethode