Was ist Kinesiologie?

Die Kinesiologie ist eine Biofeedback-Methode zur Kommunikation mit verschiedenen Ebenen des Menschen, zB mit dem Körper, der Gefühlsebene, der mentalen Ebene etc. Mit dem Muskeltest oder, wie in meinem Fall, mit dem Bio-Tensor, kann man den Körper "befragen" und so herausfinden, ob Stress oder Blockaden vorliegen, worauf diese beruhen und was gebraucht wird, um wieder in Balance zu kommen.

Die Kinesiologie zeigt Lösungen auf, denen der Körper des Klienten innerlich zustimmt, der Kinesiologe hilft dabei, diese ans Licht zu bringen. Abgefragt werden kann zum Beispiel, ob ein Organ gestresst ist oder ob ein Nahrungsmittel wie Laktose Stress erzeugt, oder ob ein Probiotikum für den Körper förderlich ist. Mit der Kinesiologie erhält man auch Zugang zu Informationen, die dem Bewusstsein nicht bekannt sind und kann einen "Dialog" mit tieferen Schichten des Bewusstseins seines Gegenübers führen.

Die Kinesiologie nach Dr. Klinghardt ist mehr als andere kinesiologische Abläufe eine Form der Lichtarbeit, die auf der Lichtphysik von Dr. Popp u.a beruht. Der Einsatz eines optischen Polarisationsfilters dient der Abfrage, ob die Lichtabstrahlung des Körpers geordnet oder chaotisch ist. Hintergrund dafür ist die Tatsache, dass viele Kommunikations- und Steuerungsprozesse im Körper durch Licht erfolgen. Gesundes Gewebe strahlt Licht in geordneter Form ab, krankes Gewebe strahlt chaotisches Licht ab.

Die Kinesiologie nach Dr. Klinghardt kann aufzeigen, ob die Lichtabstrahlung gut funktioniert und verwendet Methoden, um sie zu regulieren. Störungen im Bereich der Lichtabstrahlung haben die höchste Priorität. Neben Klopfpunkten aus der Mentalfeldtechnik ist die Spiegelmethode eine effektive Möglichkeit, den Lichtkörper zu balancieren.

Erst im zweiten Schritt wird das Autonome Nervensystem (Sympathikus und Parasympathikus) getestet. Hier geht es dann um die Frage, was den Körper schwächt oder stärkt, was ihn in seine Kraft (yang) oder in einen Entspannungszustand (yin) bringt.

Ein Bio-Tensor (bzw. eine Einhandrute) kann, da er auf die Schwingung des Klienten reagiert, wie der kinesiologische Muskeltest zum Biofeedback eingesetzt und für differenzierte Abfragen verwendet werden, wie sie in der Kinesiologie nach Dr. Klinghardt üblich sind.

Das Testen mit dem Bio-Tenor ist schneller und direkter als der kinesiologische Muskeltest. Dabei kann mithilfe eines "Einstiegsblattes", auf dem alle möglichen Ursachen und mir verfügbaren Methoden aufgeführt sind, abgefragt werden, welche mit dem Thema des Klienten zusammenhängenden Faktoren (Ursachen des Problems) und Lösungsmöglichkeiten jetzt für ihn Priorität haben.

Der Einsatzbereich ist ebenfalls größer, da man weitere Ursachen und Methoden in den Ablauf integrieren kann. Bei den Ursachen ist der Bereich Fremdenergie ein wichtiger achter Faktor zusätzlich zu den sieben Hauptfaktoren. Als zusätzliche Methoden integriere ich auf Wunsch zB Quantenheilung® oder Chakrenarbeit. Auch Fern-Sitzungen sind mit der Einhandrute möglich.

Yogarts - Kinesiologie